#22 – Tierheim Oldenburg: Warten auf ein neues Zuhause

Bei dem Tierheim Oldenburg handelt es sich um einen ganz besonderen Ort. Täglich werden hier Katzen, Hunde und andere Kleintiere aufgenommen, welche auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind. Das Tierheim gibt es schon seit 1971. Mittlerweile versorgt es jährlich rund 1.800 Tiere.
Doch auch das Tierheim wurde von der Corona-Krise hart getroffen. Spenden blieben aus und die Besuchszeiten wurden vorerst abgeschafft, wodurch die Tiervermittlung schwieriger wurde. Nach einem Spendenaufruf per Videobotschaft im März haben eine Vielzahl der Oldenburger*innen das Tierheim Oldenburg ordentlich mit Geld- und Futterspenden unterstützt, sodass dessen Existenz gesichert war. Das Team ist unendlich dankbar für diesen Rückhalt und will nun etwas zurückgeben. Dabei handelt es sich um nichts anderes als zuckersüße Hunde, Katzen und andere Tiere, die schon länger auf ein neues Zuhause warten.
Durch die Lockerungen während der Pandemie ist die Tiervermittlung auch wieder offiziell möglich. Besonders im Mai und Juni hat das Tierheim einen Schwung an neuen Ankömmlingen aufgrund der Aussetzungen und Fortpflanzungszeit nicht kastrierter Katzen bekommen. Dementsprechend möchte das Team liebend gern wieder einige Tiere vermitteln, um eine zu hohe Auslastung des Heims zu vermeiden.
Auf der Homepage des Tierheims findet ihr einen Überblick über aktuelle Sorgenkinder des Tierheims Oldenburg.
Die Termin-Absprache muss erst per Telefon (Kontaktdaten siehe unten) erfolgen. Einen Überblick über verfügbare Tiere sollte man sich vorab online auf der Website machen. Erst nach der telefonischen Kontaktaufnahme kann ein individueller Termin vereinbart werden.

Kontaktdaten des Tierheims:

Adresse: Nordmoslesfehner Straße 412, 26131 Oldenburg
Telefon: 0441-50 42 93
Mail: tiere@tierheim-ol.de
Website: www.tierheim-ol.de

Von Justine