Die besten Leseplätze in Oldenburg

Heute ist offizieller „Lies-ein-Buch-Tag“ und anlässlich dieses entspannten Feiertages, haben wir einmal unsere liebsten Leseplätze in Oldenburg für euch zusammengetragen. Klickt euch rein, schnappt euren Lieblingsschmöker und raus mit euch. Das Wetter spielt diese Woche auf jeden Fall mit.

#1 BOTANISCHER GARTEN OLDENBURG

Im botanischem Garten am Philosophenweg 39/41 hat man fast das Gefühl, man wäre an einem ganz anderen Ort, in einer ganz anderen Stadt. Auch wenn wir unser Oldenburg ja bekanntlich nur ungern verlassen, kann das beim Lesen einen sehr entspannenden Nebeneffekt mit sich bringen. Es fühlt sich an wie ein Kurzurlaub und wir haben es selbst getestet, man ist viel schneller viel tiefer ins Buch versunken. Natürlich spielt da sicherlich auch die Story an sich eine Rolle, doch wir empfehlen euch den Botanischen Garten Oldenburg heute als unseren Lesepot Nummer #1.

Der Botanische Garten Oldenburg hat im September, Montag bis Freitag, von 8.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Am Samstag, Sonntag und an den Feiertagen, werden die Tore um 10.00 Uhr für euch aufgesperrt. Hier gibt es noch mehr Infos rund um die grüne Oase uol.de/botgarten.

#2 DIE STADTBIBLIOTHEK IM PFL

Unsere Stadtbibliothek selbst möchten wir hier nicht vergessen. Wo kann man bitte besser lesen, als dort, wo die ganzen Geschichten zuhause sind?! Da braucht ihr noch nicht einmal ein eigenes Buch mitzubringen. Natürlich ist es derzeit wichtig, die aktuellen, Pandemie bedingten, Vorgaben nicht außer Acht zu lassen. Informiert euch dafür bitte direkt über Infoseite unserer Stadt. Klickt dafür hier.

Doch sollte es mit den neuen Verordnungen indoor einmal nicht so viel Freude bringen, haben wir noch einen guten Tipp für euch: Die Wallanlagen direkt gegenüber des PFL. Dort findet ihr neben mehreren Bänken, auch schöne Grünflächen, die sich bestens zum Lesen eignen. Auch wenn Richtung Innenstadt reger Verkehr herrscht, haben wir die Erfahrung gemacht, dass sich die Wallanlagen bestens für eine gemütliche Lesepause eignen. Außerdem könnt ihr aus der Bib Oldenburg dann direkt eure liebsten Geschichten mitnehmen.

PFL Bib Oldenburg

#3 AUF DER HAFENMAUER

Ob an einem hellen Spätsommertag oder unter der warmen Herbstsonne – unser Hafen in Oldenburg bringt einfach einen besonderen Zauber mit sich. Wir könnten stundenlang auf der sonnengewärmten Hafenmauer sitzen, schnacken, einfach ins Weite schauen oder eben auch einfach lesen. Die Mauer bietet dafür genügend Platz und das Rauschen der Blätter im Wind sowie des Wassers, spielen eine entspannte Background-Musik für eure Lieblingsbücher.

Wer es gerne etwas ruhiger mag, spaziert einfach weiter den Hafen entlang, noch am Glut & Wasser vorbei über den Bahnübergang bis hin zum Industriehafen, wenn dort nicht gerade Hochbetrieb an den Maschinen herrscht, kann man bestens ungestört lesen. Es liegen dort meistens ein paar Boote, oftmals aus den Niederlanden, die einen ein bisschen abseits von Oldenburg träumen lassen. Probiert es einmal aus!

Anmerkung der Redaktion: Wer Bock auf Schafe hat, kann auch einfach direkt weiter zum Deich spazieren für noch mehr Leseplätze in Oldenburg, doch da unbedingt auf Köttel achten bevor ihr euch ins Gras schmeißt.

#4 IM SCHLOSSGARTEN

Klar, den Schlossgarten hattet ihr erwartet, doch wir können unsere liebste grüne Oase mitten in unserem schönen Oldenburg nicht einfach außen vor lassen. Außerdem bietet der Schlogi wirklich einige Spots zum Lesen an: Ob mitten auf der grünen Wiese, Richtung OLantis im Schatten Jahrhunderte alter Bäume oder eben klassisch auf einer der vielen Parkbänke. Wir mögen es auch besonders gerne Richtung Mühlenhunte. Dort wird auch der härteste Nichtromantiker weich. Übrigens auch ein toller Ort für eine Verlobung. Vor allem im Spätsommer und im frühen Herbst ist das Licht am Nachmittag verzaubernd. Doch dazu ein anderes Mal mehr.

Schnappt euch eure Lieblingsbücher und raus mit euch zu einem der besten Leseplätze in unserer Stadt. Viel Spaß dabei und happy „Lies-ein-Buch-Tag“!

Freya-Alessa-Bodem

Von Freya-Alessa