Best of „Weirauch überall“

„Moin liebe ILOs! Heute sind wir mal wieder für unsere Interview-Reihe „Weirauch überall“ unterwegs!“ – ganze elf Mal konntet ihr diesen Satz in den letzten Monaten von uns hören… Zusammen mit Möbel Weirauch haben wir 2018 die Idee entwickelt, die einzelnen Oldenburger Stadtteile mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und kennenzulernen. Gedacht, getan: Von Bümmerstede bis Osternburg bauten wir schicke Möbel-Lounges von Möbel Weirauch auf und trafen tolle, regionale Interviewpartner zum Gespräch!

Nach vielen aufregenden Geschichten und tollen Aussichten haben wir für euch die schönsten und lustigsten Momente in unserem Best of-Video zusammengefasst. Mehr über unsere einzelnen Stadtteil-Interviews lest ihr weiter unten!

Eversten
Der Startschuss unserer „Weirauch überall“-Reihe fiel im Mai 2018 im Marschweg Stadion in Eversten. Hier trafen sich Freya und Saskia mit Martin Tünge, Marketingleiter des VfB Oldenburg, zu einem lockeren Gespräch am Spielfeldrand. Martins kulinarisches Highlight in Eversten? Natürlich die original VfB Stadionwurst!
Und es gab noch eine Überraschung: Vier Gewinner unseres  ILO-Gewinnspiels durften noch am selben Abend das Heimspiel des  VfB Oldenburgs live von unserer Möbel Weirauch Garten-Lounge schauen und sich von einem exklusiven VIP-Service verwöhnen lassen.

Kreyenbrück
Inmitten der Grünanlagen der IGS Kreyenbrück plauderte Eike auf bunten Ledersesseln von Möbel Weirauch mit Dr. Horst Bahn, dem Chefredakteur des Stadtteilmagazins „Der Kreyenbrücker“. Horsts Empfehlung: Einmal mit dem Fahrrad quer durch Kreyenbrück fahren und sich selbst davon überzeugen, wie man mitten in der Stadt auf einmal durch’s Grüne fahren kann.

Bümmerstede
Dieser Dreh war tierisch schön: In Bümmerstede trafen wir Helmut Fokkena, den Veranstalter von Fokkis Weidenfest, und haben auf seiner Weide in einem gemütlichem Bett über seine Lieblingsplätze in Bümmerstede gesprochen – tierischen Besuch von Pony Klausi inklusive!

Haarentor/Wechloy
Im Stadtteil Haarentor/Wechloy traf Corinna auf Dieter Brünjes, Trainer und Ehrenmitglied des „Turnvereins vor dem Haarentor“, und machte es sich mit ihm in der Turnhalle auf zwei tollen Loungesesseln gemütlich. Im Gespräch beschrieb Dieter seinen Stadtteil als „ grüne Lunge“  Oldenburgs und erklärt auch warum.

Donnerschwee
In dieser Folge wurde es laut… und bunt! Auf dem Kramermarkt in Donnerschwee verabredete sich Corinna mit Michael Hempen, dem ersten Vorsitzenden des Oldenburger Schaustellerverbandes. Für ihn ist der Kramermarkt wie ein großes Familienfest mit altbekannten und neuen Attraktionen – und der schönste Beruf den es gibt, denn er ist den ganzen Tag von strahlenden Kinderaugen umgeben.

Ofenerdiek
In Ofenerdiek machte es sich Corinna gemeinsam mit „Möbel Weirauch“-Mitarbeiter Christian am idyllischen Swarte Moor See gemütlich. Wart ihr schon einmal dort? Dieses schöne Fleckchen Oldenburg ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Bloherfelde
Im Oktober führte es uns auf den Bloherfelder Marktplatz: Hier erzählten uns Klaus Vogt und Paul Behrends vom Bürgerverein Bloherfelde unter anderem, dass die Nachbarschaft in Oldenburgs einwohnerstärkstem Stadtteil mit vielen gemischten Herkünften besonders groß geschrieben wird. Das haben wir sofort gespürt!

Stadtmitte
Mit den Monaten wurde es kälter und bei typischem Oldenburger Schietwetter traf sich Corinna im 8. Stock der NWZ mit Stadtredakteur Karsten. Er erzählte ihr viele spannende Details über die bewegte Vergangenheit und aussichtsreiche Zukunft der Oldenburger Fußgängerzone.

Bürgerfelde
In Bürgerfelde verabredeten wir uns mit Ronald Fischer, dem Geschäftsführer des Bürgerfelder Turnerbundes. Im Gespräch mit Maud verriet er, wie der BTB mit Bürgerfelde verbunden ist, was für ihn das Schöne an seinem Stadtteil ist und wie Bürgerfelde überhaupt zu seinem Namen kam.

Etzhorn
Die vorletzte Folge „Weirauch überall“ führte uns nach Etzhorn. Hier waren wir zu Besuch bei Andrea Färber, der Geschäftsführerin der Kornbrennerei Hullmann. In der historischen Brennerei, zwischen alten Kornfässern, verriet sie Maud, was sie an Etzhorn am meisten liebt…!

Osternburg
Zu guter Letzt traten Maud und das Möbel Weirauch-Team den Aufstieg auf den Utkiek in Osternburg an. Hier erwartete sie Silke Asche: Die Imkerin hat viele „Honigkunden“ aus Osternburg und kennt daher die Menschen und Geschichten aus ihrem Stadtteil ganz genau.

Von Imke